Hansa Destinatons Fähre MS Drotten
Hansa Destinatons Fähre MS Drotten

Hansa Destinations stellt Route Rostock-Stockholm für 2023 vorläufig ein

Hansa Destinations gab am 15. Dezember 2022 bekannt, dass die beiden Routen Rostock-Nynäshamn (Stockholm) und Rostock-Visby in 2023 nicht bedienen werden.

Hansa Destinations hat den Dienst zwischen Nynäshamn-Visby-Rostock seit August 2021 durchgeführt. Und hat nun mitgeteilt, dass die Fährverbindung im Jahr 2023 nicht fortgesetzt wird. Der Hintergrund für diese Entscheidung sind vor allem die hohen Treibstoffkosten.

Hansa Destinations Tochtergesellschaft von Gotlandsbolaget

Hansa Destinations ist eine Tochtergesellschaft von Gotlandsbolaget (Gotland Gesellschaft), zu der auch die Reederei Destination Gotland gehört, und hat den Dienst zwischen Nynäshamn und Rostock durchgeführt. Der Dienst wurde mit dem Schiff M/S Drotten und den gecharterten Schiffen Eliana Marino und Cadena 3 durchgeführt.

Ziel war es, Frachtkunden, aber auch Passagieren, eine effektive und nachhaltige Lösung für Transporte und Reisen zwischen dem Kontinent und dem Großraum Stockholm zu bieten. Die Verlagerung des Transports von der Straße auf den Seeweg stellt einen großen Vorteil für die Umwelt dar und trägt dazu bei, die Zahl der Lastwagen auf den Straßen zu verringern.

Hansa Destinations kündigt an, diese Verbindung 2023 einzustellen

„Wir haben die Linie fast 1,5 Jahre lang betrieben und haben seit einiger Zeit die Rentabilität und die Aussichten bewertet. Bei den derzeitigen Treibstoffkosten und den Herausforderungen, die wir hatten, um Frachtvolumen anzuziehen, ist der Verkehr nicht rentabel und die Aussichten für 2023 gehen finanziell nicht auf. Wir haben keine solide Geschäftsgrundlage. Das geringe Frachtaufkommen hat auch dazu geführt, dass der von uns angestrebte Umweltnutzen nicht erreicht wurde“, sagt Håkan Johansson, CEO von Gotlandsbolaget.

„Wir werden den Dienst zwischen Nynäshamn und Rostock im Jahr 2023 nicht betreiben, aber für 2024 wird eine neue Bewertung vorgenommen.“ fährt Håkan Johansson fort,

„Wir glauben nach wie vor an einen Dienst zwischen Nynäshamn – Visby – Rostock, der den Warentransport von der Straße auf den Seeweg verlagert und auch eine direkte Verbindung für Passagiere zwischen Nynäshamn und Visby zum Kontinent darstellt. Durch die Verlagerung des Gütertransports können erhebliche Einsparungen für die Umwelt erzielt werden. Bei einem normaleren Treibstoffpreis und einem positiven Interesse des Marktes werden wir die Wiedereröffnung der Strecke für 2024 in Betracht ziehen.“

Hansa Destinations hat den Passagieren die Möglichkeit gegeben, zwischen Nynäshamn, Visby und Rostock zu reisen. Die Passagierzahlen haben die Prognosen übertroffen, aber dies hat das begrenzte Volumen der Frachtkunden nicht kompensiert.

Der Verkehr wird nach der Ankunft der Eliana Marino in Rostock am 18. Dezember 2022 und der M/S Drotten in Nynäshamn am 4. Januar 2023 eingestellt.

Hansa Destinations Fähre Eliana Marino - gechartert von Moby Cargo

Hansa Destinations Fähre Eliana Marino – gechartert von Moby Cargo


Alternative Fährverbindungen

Durch den Wegfall dieser, nicht nur bei Schwedenurlaubern sehr beliebten Fährverbindung, hast du die Möglichkeit folgende alternative Routen zu nutzen:

Direktverbindungen nach Schweden

Route Anbieter Dauer & Häufigkeit
Fähre Sassnitz – Trelleborg FRS Baltic ca. 2 Stunden 30 Minuten
bis zu 3 mal täglich
Fähre Rostock – Trelleborg TT-Line
Stena Line
ca. 6 Stunden
bis zu 8 mal täglich
Fähre Kiel – Göteborg Stena Line ca. 14 Stunden 30 Minuten
täglich
Fähre Travemünde – Trelleborg TT-Line ca. 8 Stunden
bis zu 4 mal täglich
Fähre Travemünde – Malmö Finnlines ca. 8 Stunden 45 Minuten
bis zu 4 mal täglich

Alternativrouten über Dänemark

Route Anbieter Dauer & Häufigkeit
Fähre Rostock – Gedser Scandlines ca. 2 Stunden
bis zu 10 mal täglich
Fähre Puttgarden-Rödby Scandlines ca. 45 Minuten
bis zu 47 mal täglich

Alternativroute über Finnland

Route Anbieter Dauer & Häufigkeit
Fähre Travemünde – Helsinki Finnlines ca. 29 Stunden
täglich

Rückerstattungen für bereits gebuchte Reisen

Hansa Destinations wird allen betroffenen Fahrgästen, die bereits eine bestehende Buchung für Januar 2023 hatten, den vollen Fahrpreis erstatten. Unabhängig von der Ticketart (Mini, Flexi oder FlexiPlus).
Wende dich dazu bitte an den Hansa Destinations Kundenservice:

Hansa Destinations-Kundendienst

Bitte halten Deine Reservierungsnummer bereit, wenn Du dich mit der Reederei in Verbindung setzt.

Telefon: +46 (0)771 702 550
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 9:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:30 Uhr.
E-Mail: reservations@hansadestinations.com

Directferries Buchungen

Alle Kunden, die über Directferries gebucht haben, wenden sich zur Rückabwicklung mit Ihrer Buchungsnummer (DF….) bitte direkt an Directferries unter:

de@directferries.com


Infos zum Neustart per Newsletter erhalten

Melde dich zum kostenlosen Faehren.net Newsletter an. Wir informieren dich, sobald diese Fährverbindung wieder angeboten wird. Verpasse keine Angebote & News.
Ja, ich willige ein, dass ich per E-Mail über Angebote aus dem Reisebereich informiert und hierzu meine Daten verarbeitet werden. Mehr Informationen zum Datenschutz.

Fazit

Diese Entscheidung seitens Hansa Destinations ist sehr schade. Vor allem für Urlaubsreisende gen Norden. Wir hoffen sehr, dass Hansa Destinations die Routen spätestens 2024 wieder aufnimmt.

Was sagst du dazu? Wolltest du dieses Jahr mit Hansa Destinations Richtung Schweden reisen? Welche Alternativroute ist nun dein Favorit. Schreibe es uns in die Kommentare.

Das könnte dich auch interessieren …

15 geteilte Erfahrungen

  1. Dr. Andreas Rutz sagt:

    SEHR BEDAUERLICH! DIE IDEALE VERBINDUNG VON BERLIN NACH VISBY UND STOCKHOLM!

  2. Kappler Monika sagt:

    Hallo, dass die Linie nach Visby eingestellt wird ist mehr als schade. Meine Tochter lebt da und endlich gab es eine einfache Möglichkeit auf die Insel zu kommen. Im Januar 23 sollte es wieder soweit sein, die Ferienwohnung ist schon gebucht… Fliegen ist leider keine Alternative für mich, ich weiß im Moment leider keine andere Anreisemöglichkeit😪

    • Capt'n Ferry sagt:

      Hallo Monika,
      ja, das ist sehr schade. Auch wir wollten diese Route im Sommer 2023 nutzen. Die Verbindung Rostock-Trelleborg wäre für uns die beste Alternative.
      Nach Gotland würde sich natürlich auch ein Flug anbieten, wenn man nicht allzuviel Gepäck dabei hat.

  3. Katrin sagt:

    Das mit der Fähre nach Nynäshamn ist sehr traurig! Das war die beste Reisemöglichkeit von Stockholm nach Deutschland und die bequemste! Wir waren so froh, daß es diese Verbindung gab und wir hoffen sehr,daß sie bald wieder aufgenommen wird!!

  4. Loth sagt:

    wir haben die Fähre sehr gerne genutzt ,besonders entspannend mit Hund. Wir bedauern es sehr, die Verbindung nach Nordschweden wird wieder mehr auf die E4 verlagert.

  5. Karsten Goldammer sagt:

    Wir fahren 30 Jahre lang regelmäßig nach Visby und haben uns auf die neue Verbindung gefreut . Im Juni 2022 haben wir die Fährverbindung von Rostock genutzt und leider trotz sehr früher Buchung und mehrerer Mail’s keine Kabine bekommen! Die Vergabe der Kabinen war sehr undurchsichtig! Wir hatten uns entschlossen, zukünftig wieder die Verbindung über Mukran – Trelleborg und Oskarshamn mit einer Übernachtung in Schweden zu nutzen.

  6. Josef Dauzenroth sagt:

    Sehr sehr schade!

    Der Hinweis auf fehlende Frachtraten überzeugt mich nicht. Versucht es doch mit Werbung, oder einer adäquaten Preiserhöhung!
    Josef Dauzenroth
    (fährt seit 50 Jahren (fünfzig Jahren) nach Stockholm.

  7. Daniel sagt:

    Letztes Jahr kein ordentliches Buchungssystem, jetzt kein Zeitplan. Die Urlauber haben schon so gut wie alle durchgeplant und gebucht. Das man jetzt die Schiffe nicht mehr voll bekommt ist klar. Jetzt alles auf die Spritkosten zu schieben…scheinheilig… die Mehrkosten haben alle Anbieter und werden sowieso auf den Ticketpreis umgelegt. Ob ich das Geld an der Tankstelle oder auf der Fähre lasse, spielt keine Rolle.

  8. Peter Trede sagt:

    Schade, schade!!!!!! Ich wollte 2023 im Sommer nach visby mit der drotten fahren. Und ein paar tage auf der Insel stora karlsö übernachten.
    Schade, schade!!!!!!!

  9. Bernhard sagt:

    Ich meine die MS Drotten war das falsche Schiff. Zu schnell d.h. hoher Treibstoffverbrauch, zu wenig Kabinen. Wer will schon Schlafsessel für die lange Reise? Bei Neustart sollte man mehr auf Personentransport und weniger auf Fracht setzen.

  10. SABINE sagt:

    Es ist zu schade!
    Wir hatten geplant, die Insel Gotland mit eigenen Fahrrädern zu erobern und müssen nun auch unsere Unterkunft in Visby wieder stornieren. Leider kommt die Info etwas spät.

  11. Clemens sagt:

    Ja das mit den Kabinen sehe ich genauso. Schlafsessel auf so einer langen Fahrt sind suboptimal. Für richtige Schwedenfahrer incl. Womofahrer die ideale Verbindung, aber bitte ausreichend Kabinen bereithalten.

  12. Gabriele Scholz sagt:

    mehr als bedauerlich. für Vielfahrer die beste Möglichkeit nach Stockholm zu reisen. ich wäre auch bereit mehr zu bezahlen. hoffentlich bald wieder eine Möglichkeit zu reisen..

  13. Bodo sagt:

    Es ist wirklich schade das diese Fährlinie eingestellt wurde. Ich bin mit der ersten und letzten Tour gefahren. Allein 2022 bin ich zehn mal hin und zurück gefahren, ich fahre in Schweden bis Umea hoch und es war die halbe Strecke mit dem Auto. Das mit den Schlafsesseln sollte wirklich überdacht werden.

  14. Robin sagt:

    Sehr schade, hatte die Linie doch eine Lücke für alle Schwedenfahrer*innen geschlossen, die Mittel- oder Nordschweden zum Ziel haben. Wir sind auch mehrmals im Jahr mitgefahren um die Familie zu sehen. Dass wir nun wieder viel mehr Autofahren müssen, freut uns nicht. Lasst euch etwas einfallen und kommt mit einem neuen Fährkonzept zurück. Vielleicht ein Schiffe, das auf einer Runde die Länder D, S, Fin, ?, verbindet und so noch mehr ausgelastet ist? Hej, wir warten auf eure Rückkehr!

Teile deine Gedanken & Erfahrungen mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert