Fährhafen Capri - Fähren von und nach Capri

Rund 40 Überfahrten finden täglich in Richtung Capri statt. Verbindungen bestehen ab Neapel, Sorrent, Castellammare di Stabia, Amalfi, Salerno, Positano, Maiori und Ischia. Gleich mehrere Reedereien sind auf der Strecke im Einsatz und bringen Passagiere in 20 bis 105 Minuten auf die beliebte italienische Mittelmeerinsel. Dabei kann die Zahl der Überfahrten saisonal variieren.


Fahrplan, Preise & Verfügbarkeit

Gib in der Verbindungssuche deine Reisedaten ein um die Fahrzeiten, die aktuellen Preise und die Verfügbarkeit der Fähren im Hafen von Capri zu prüfen.


Fährverbindungen von & nach Capri

Hier siehst du eine Übersicht aller Fährverbindungen, auf denen der Hafen Capri aktuell angefahren wird:


Karte von Capri

Karte von Capri
Karte von Capri


Urlaub auf Capri

Die Felseninsel Capri liegt malerisch im Golf von Neapel und zieht mit ihren Steilküsten und der berühmten Blauen Grotte Gäste aus aller Welt in ihren Bann. Das Klima ist mediterran, die Küche köstlich und die Freizeitmöglichkeiten vielfältig. Im Hafen der Inselhauptstadt einen Cappuccino mit Meerblick genießen – so und nicht anders sollte Urlaub sein.

TOP Ausflugsziele auf Capri

Wenn am Abend die Touristen die Insel verlassen haben, kehrt im Hauptort Capri wieder Ruhe ein. Dann finden sich Einheimische und Gäste an der Piazzetta di Capri ein und genießen das Treiben rund um den malerischen Uhrturm.

Die New York Times bezeichnete die Villa Malaparte einst als schönstes Haus der Welt. Ab Capri Stadt ist die Villa zu Fuß zu erreichen, allerdings ist das Gelände privat, sodass das Gebäude nur von außen besichtigt werden kann. Die Villa San Michele weiß dagegen mit einem herrlichen Panoramablick zu begeistern.

Auf einen Ausflug in die Antike lädt die Villa Jovis ein. Kaiser Augustus ließ sich auf Capri einen monumentalen Palast errichten. Bis heute lassen seine Ruinen erahnen, wie groß und prächtig die Anlage früher einmal gewesen sein muss.

Die Blaue Grotte von Capri ist wohl die bekannteste Sehenswürdigkeit. Das einfallende Sonnenlicht wird reflektiert und gelangt ohne Rotanteile in die Höhle. Auf diese Weise schimmert das Wasser im Inneren in einem besonders intensiven und faszinierenden Blau.

Ein sehr beliebtes Fotomotiv sind die Faraglioni-Felsen. Sie ragen rund 90 Meter aus dem Meer empor, mit einem Boot kannst du durch das Nadelöhr im mittleren Felsen fahren. Früher wurden hier Leuchtfeuer entzündet, um den Seefahrern den Weg zu weisen. Nicht weniger faszinierend ist der Arco Naturale.

Mit dem Sessellift geht es bequem hinauf auf den 589 Meter hohen Monte Solaro. Neben einem Restaurant darfst du dich hier auf einen herrlichen Panoramablick über Capri und den Golf von Neapel freuen. Natürlich kannst du dich auch zu Fuß auf den Weg machen.

Einreisebestimmungen

Für EU-Bürger ist die Einreise nach Capri (Italien) mit Personalausweis und (Kinder-)Reisepass möglich.

Alternative Anreisemöglichkeiten nach Capri

Da die Insel Capri über keinen eigenen Flughafen verfügt, erreichst du die Insel nur per Fähre. Neapel erreichst du bequem mit Flugzeug, Bus und Bahn.


Hafen Capri Erfahrungen & Reiseberichte

Teile deine Gedanken & Erfahrungen mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.