FährNews Aktuell Oktober 2023
FährNews Aktuell Oktober 2023
 noch kurz die Quellen der Bilder: Komposition: FährNews; Bilder: Eckerö Linjen (l.), Justferries (m.), Wikipedia / Elias191204 (r.)

FährNews Aktuell – Ausgabe Oktober 2023

Hallo und herzlich Willkommen zur Oktober-Ausgabe FährNews Aktuell im Jahr 2023. Heute geht es unter anderem um folgende Top-Themen:

  • Stena Line stellt Route ein – warum die schwedische Reederei eine erst 2022 eingerichtete Verbindung aufgibt
  • Unfall auf der Eckerö – Rampe begräbt Auto unter sich
  • Und Marco Polo auf Grund gelaufen – wie es mit der Verbindung nach Klaïpeda nun weitergeht
  • Das und noch vieles mehr erfahrt ihr in dieser Ausgabe FährNews Aktuell. Bleibt also bis zum Ende dran, um nichts zu verpassen!
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Und hier noch einmal die gesamte Oktober-Ausgabe von FährNews Aktuell zum Nachlesen:

1 Biogas als Treibstoff für AURORA BOTNIA

[1] Wasaline wird die AURORA BOTNIA ab dem 13. Oktober einen Tag pro Woche mit zertifiziertem Biogas betreiben, um sich auf das im nächsten Jahr in Kraft tretende EU-Emissionshandelssystem vorzubereiten.

Die AURORA BOTNIA sei heute die umweltfreundlichste Fähre der Welt, aber die Bemühungen zur Reduzierung der Klimabilanz würden noch weiter gehen, führt der Geschäftsführer von Wasaline, Peter Ståhlberg aus.

Für Wasaline sei dies ein Projekt, um das Interesse von Frachteignern und Passagieren zu messen und festzustellen, ob es finanziell tragbar ist, den Kauf von Biogas fortzusetzen.

Wasaline hat seine CO2-Emissionen in diesem Jahr bereits um 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesenkt. Der Einsatz von Biogas wird die CO2-Emissionen der AURORA BOTNIA weiter reduzieren.

Mit den vier Abfahrten an Freitagen werden 18 Prozent der gesamten wöchentlichen Abfahrten mit Biogas betrieben.

[2] Die 2021 in Dienst gestellte AURORA BOTNIA verkehrt für Wasaline auf der Strecke zwischen Vaasa in Finnland und Holmsund bei Umeå in Schweden.

2 Verbindung zwischen Nynäshamn und Hanko eingestellt

[3] Anfang Oktober kündigte die schwedische Fährreederei Stena Line die Einstellung ihrer Route zwischen Nynäshamn in Schweden und Hanko in Finnland an. Der Hauptgrund ist die mangelnde Nachfrage von Frachtkunden aufgrund der Entwicklung der aktuellen geopolitischen Lage. Die Strecke wurde nur noch bis zum 20. Oktober bedient, bevor die beiden auf der Strecke eingesetzten Schiffe STENA GOTHICA und URD auf dem Chartermarkt oder innerhalb der Stena Line-Flotte neu eingesetzt werden.

[4] Zumindest zu letzterer gibt es aktuelle News. Sie wird als Ersatz für die havarierte MARCO POLO von TT-Line zum Einsatz kommen. Doch auf die Havarie gehen wir gleich noch einmal gesondert ein.

[3] Erst zu Beginn des Jahres 2022 hatte die Fährreederei Stena Line eine neue Route zwischen Nynäshamn und Hanko eingerichtet. Sie reagierte damals auf die große Nachfrage auf dem Markt und auf eine direkte Anfrage von Kunden des bestehenden Logistiknetzwerks.

Doch aufgrund der Entwicklung der aktuellen geopolitischen Lage sind die bisherigen Frachtraten zurückgegangen und die Dienste auf dem Markt sind gesättigt. Infolgedessen hat sich die Nachfrage der Handelskunden von Stena Line auf dieser Strecke nicht wie erwartet entwickelt.

Die Entscheidung der finnischen Regierung, Schiffe, die über Åland verkehren, ab dem 1. Januar 2024 vom Emissionshandelssystem der Europäischen Union (ETS) auszunehmen, wird ebenfalls zu einer uneinheitlichen Handelslandschaft mit einem klaren Vorteil für den Handel über Åland führen.

Der Trade Director Baltic Sea North von Stena Line, Johan Edelman sagt dazu, man habe schweren Herzens den Punkt erreicht, an dem man die Route zwischen Schweden und Finnland einstellen müsse. Dies sei eine sehr schwierige Entscheidung, fährt er fort, die allerdings nach Abwägung aller Aspekte die richtige Entscheidung sei.

Stena Line steht im Dialog mit der Gewerkschaft und den Beschäftigten auf der Strecke und hält sie auf dem Laufenden. Alle Frachtkunden und Passagiere werden informiert und erhalten eine Rückerstattung, wenn sie Tickets für Abfahrten nach dem 20. Oktober gebucht haben. Außerdem werden sie bei Bedarf bei der Suche nach einem anderen Transportmittel unterstützt.

3 Unfall auf Autodeck der ECKERÖ

[5] Auf der ECKERÖ der ECKERÖ LINJEN sind am 13. Oktober 2023 zwei Personen verletzt worden.

[6] Die 1979 gebaute Fähre ECKERÖ befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls zur Beladung im schwedischen Grisslehamn, als nach Angaben der Reederei ein Stahlseil auf dem Fahrzeugdeck riss und eine Rampe auf ein darunter befindliches Auto stürzte. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Bei der Rettung der Verletzten kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz.

[7] Neben den Personenschäden entstand bei dem Unfall auch ein erheblicher Schaden an dem PKW, an dem ein Anhänger befestigt war. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Es besteht der Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung. Zum Zeitpunkt des Unglücks befanden sich 592 Passagiere und 135 Autos an Bord. Die Reederei sagte bis zum Abend mehrere Abfahrten ab, während die Untersuchungen der Behörden an Bord andauerten.

[8] Seit dem Vorfall fährt das Schiff mit verringerter Beladung. Außerdem finden weitere Sicherheitsprüfungen an den Fahrzeugdecks statt. Bei der Fähre handelt es sich um das einzige Schiff der Reederei. Sie verkehrt mehrmals täglich auf der rund 40 km langen Route zwischen Grisslehamn und Berghamn auf der Ålandinsel Eckerö.

4 MARCO POLO auf Grund gelaufen

[9] Am Morgen des 22. Oktober kam es vor der Küste Südschwedens zu einem Zwischenfall der TT-Line Fähre MARCO POLO auf ihrer Fahrt von Trelleborg nach Karlshamn. Gegen 3.25 Uhr lief das Schiff mit 41 Passagieren und 30 Besatzungsmitgliedern an Bord, etwa 5 Seemeilen südwestlich ihres Zielhafens auf Grund. Die MARCO POLO erlitt Schäden im Schiffsrumpf, aufgrund derer es zum Austritt von Öl gekommen ist. Berichten zur Folge, kann entlang der Küste ein starker Öl-Geruch wahrgenommen werden, [10] der Zivilschutz hat am Montag, den 23. Oktober mit den Säuberungsarbeiten begonnen. Auch ist Wasser in die Fähre eingedrungen, laut eines Sprechers der Verkehrsbehörden bleibt das Schiff jedoch schwimmfähig.

Von Verletzten ist nicht die Rede, das Schiff konnte erfolgreich evakuiert werden. Der Reederei TT-Line zur Folge werden die evakuierten Passagiere betreut, sowie Hotels und Reisemöglichkeiten angeboten. Verbleibende Besatzungsmitglieder bewerten, zusammen mit schwedischen Behörden und Versicherungen, den entstandenen Schaden. Laut des Chef Ermittlers der schwedischen Küstenwache, Jonatan Örn, sei das Schiff vom Kurs abgekommen. Die genaue Unglücksursache ist derzeit jedoch nicht bekannt. Ermittlungen wurden bereits eingeleitet.

5 PRIDE OF KENT verlässt Ärmelkanal

[11] Nach der PRIDE OF BURGUNDY hat sich nun eine zweite, ehemalige P&O Ferries Dover-Calais-Fähre nach der Ankunft des neuen Flaggschiffs P&O PIONEER zum Abwracken begeben. Die PRIDE OF KENT verließ Calais am 9. Oktober zum letzten Mal, nachdem sie mehrere Monate zunächst in Dover und dann in Tilbury aufgelegen hatte. Ihr Ziel ist Aliaga in der Türkei, wo sie recycelt werden soll – das gleiche Ziel und Schicksal, das auch das Schwesterschiff, PRIDE OF BURGUNDY Anfang des Jahres ereilte.

Die PRIDE OF KENT wurde ursprünglich als Teil einer Reihe von vier Fähren von P&O Ferries bestellt, die als Konkurrenz zum Kanaltunnel die damals stark frequentierte Strecke von Dover nach Zeebrügge bedienten.

Das Schiff hat bereits im Juni seinen Dienst für P&O Ferries beendet und war seitdem nicht mehr im Einsatz.

P&O Ferries erwartet die Auslieferung des Schwesterschiffs der P&O PIONEER, die P&O LIBERTÉ, noch vor Ende dieses Jahres.

6 Moby kündigt neue Route zwischen Italien, Sardinien und Korsika an

[12] Die italienische Reederei Moby hat eine neue Dreifach-Verbindung von Genua in Norditalien über Ajaccio auf Korsika nach Porto Torres auf Sardinien angekündigt. Das Unternehmen erklärt, dass mit der Linie nach Ajaccio die Komfortabilität bei der Ankunft in Korsika verdoppelt wird, da Ajaccio als Hauptstadt Korsikas direkt angelaufen wird, und so kein weiterer Zeitverlust durch die Überquerung Korsikas nach Ankunft aus Italien in einem der östlichen korsischen Häfen entsteht.

Moby erklärt auch, dass die Verlängerung der Strecke bis Porto Torres es ermöglichen wird, den Austausch zwischen Sardinien und Korsika sowohl aus touristischer als auch aus kommerzieller Sicht weiter zu verbessern. Diese Route zwischen Korsika und Sardinien kommt zu der bereits bestehenden Verbindung hinzu, die Moby ganzjährig mit der Strecke zwischen Bonifacio auf Korsika und Santa Teresa di Gallura auf Sardinien gewährleistet.

7 Neue Fähre für Sizilien

[13] Die Region Sizilien bestellt bei der italienischen Fincantieri Werft eine neue Fähre für die Verbindung zwischen Sizilien, Lampedusa und Pantelleria. Die Fähre wird etwa 140 Meter lang sein, eine Höchstgeschwindigkeit von 19 Knoten erreichen und eine Kapazität von 1.000 Personen und 200 Autos an Bord haben. Betrieben wird das Schiff mit einem Dual-Fuel-LNG-Motor, ein Photovoltaiksystem wird auch an Board installiert, das dank der Energiespeicherung in einem Batteriesatz dafür sorgen wird, dass das Schiff etwa vier Stunden lang emissionsfrei im Hafen liegen kann. Der Neubau wird vollständig auf der Fincantieri Werft in Palermo gebaut und soll 2026 ausgeliefert werden.

„Die Unterzeichnung dieses Vertrags stellt einen Wendepunkt für die Verbindungen mit den kleineren Inseln Siziliens dar. Unsere Region ist die erste in Italien, die die vom Verkehrsministerium für die Seeverbindungen bereitgestellten Mittel einsetzt und die erste, die Volleigentümerin einer Fähre ist. Wir werden die Qualität und die Sicherheitsstandards des Seeverkehrs für Lampedusa und Pantelleria verbessern, und zwar mit einem modernen Schiff, das auch den Schutz der Umwelt garantiert”, so der Präsident von Sizilien Schifani.

Für Fincantieri sei die Erteilung dieses Auftrags ein wichtiger Test. In einem Industriezweig, der im Laufe der Zeit zu asiatischen Werften abgewandert sei, habe man nun die Möglichkeit, die Fährenproduktion nach Italien zurückzuholen, die historischen Kompetenzen in diesem Sektor zu rehabilitieren und die Fähigkeit unter Beweis zu stellen, wettbewerbsfähig zu sein und gleichzeitig die höchsten Produktionsstandards zu gewährleisten. Die Stärke des Projekts liege einmal mehr in den Technologien zur Verringerung der Umweltauswirkungen, die den Erfordernissen der Energiewende Rechnung tragen und den Seeverkehr von morgen prägen werden, kommentiert Pierroberto Folgiero, CEO und Managing Director von Fincantieri.

8 Adria Ferries bestätigt den Kauf der CRUISE SMERALDA

[14] Adria Ferries mit Sitz im italienischen Ancona hat offiziell den Erwerb der RoPax-Fähre CRUISE SMERALDA bekannt gegeben.

[15] Die CRUISE SMERALDA wurde 1997 als IKARUS gebaut und verkehrte von 2001 bis 2016 als IKARUS PALACE für Minoan Lines.

[14] Seit 2016 heißt die RoPax-Fähre CRUISE SMERALDA und war zuletzt noch bei Finnlines auf der Route Malmö-Travemünde im Einsatz. Finnlines ist ein Tochterunternehmen der Grimaldi Gruppe.

[16] Die CRUISE SMERALDA wird nun in AF MIA umbenannt [14] und im November ihren Dienst für Adria Ferries aufnehmen. Die Fähre wird zwischen Italien und Albanien verkehren und somit beide Seiten der Adria verbinden. Sie hat eine Kapazität von 1.500 Passagieren und bietet Platz für 2.200 Lademeter Fracht.

Die CRUISE SMERALDA traf Anfang Oktober im Hafen von Ancona ein und stellt eine bedeutende Ergänzung der Flotte von Adria Ferries dar.

Adria Ferries hat im Jahr 2022 mit einem Umsatz von 68 Mio. EUR und einem Gewinn von 18 Mio. EUR eine beeindruckende finanzielle Leistung erzielt. Das Unternehmen war im vergangenen Jahr aktiv auf der Suche nach größerer Transportkapazität, um seinen Betrieb weiter auszubauen.

[17] Die Flotte von Adria Ferries hat ein Durchschnittsalter von 30 Jahren und umfasst mit der Eingliederung der AF MIA über 4 Schiffe.

Das war es nun aber mit der Oktober-Ausgabe FährNews Aktuell in 2023. Hat dir die Ausgabe gefallen? Dann lass gerne ein Like da. Wenn du sonst Anmerkungen oder Wünsche hast, schreibe uns gerne einen Kommentar. Wir freuen uns auf dein Feedback!

Wenn du noch nicht genug FährNews hast, können wir dir noch die letzte Ausgabe FährNews Aktuell empfehlen. Darin ging es unter anderem um einen Todesstoß in Piräus, die Insolvenz der Holland Norway Lines und die Routeneinstellung bei Fjord Line. Viel Spaß dabei und bis bald!

9 Quellen

  • [1]       „Wasaline to start operating their AURORA BOTNIA with certified biogas“, Shippax. Zugegriffen: 22. Oktober 2023. [Online]. Verfügbar unter: https://www.shippax.com/en/news/wasaline-to-start-operating-their-aurora-botnia-with-certified-biogas.aspx
  • [2]       „Aurora Botnia“, Wikipedia. 6. April 2023. Zugegriffen: 22. Oktober 2023. [Online]. Verfügbar unter: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Aurora_Botnia&oldid=232533290
  • [3]       „Stena Line discontinues route between Nynäshamn in Sweden and Hanko in Finland from 20 October“, News Powered by Cision. Zugegriffen: 23. Oktober 2023. [Online]. Verfügbar unter: https://news.cision.com/stena-line/r/stena-line-discontinues-route-between-nynashamn-in-sweden-and-hanko-in-finland-from-20-october,c3849285
  • [4]       „Fähre von Karlshamn nach Klaipėda | TT-Line“. Zugegriffen: 25. Oktober 2023. [Online]. Verfügbar unter: https://www.ttline.com/de/nach-litauen/faehre-karlshamn-klaipeda/
  • [5]       „Olycka på Eckerölinjen i Grisslehamn: Bildäck rasade“. Zugegriffen: 23. Oktober 2023. [Online]. Verfügbar unter: https://www.aftonbladet.se/a/eJgybK
  • [6]       „Olycka på Eckerölinjen – två lindrigt skadade | Nyheter | Expressen“. Zugegriffen: 23. Oktober 2023. [Online]. Verfügbar unter: https://www.expressen.se/nyheter/olycka-pa-eckerolinjen-larm-om-tva-skadade/
  • [7]       E. Läsarbild, „Polisen utreder olyckan på Eckerölinjen som grovt brott“. Zugegriffen: 23. Oktober 2023. [Online]. Verfügbar unter: https://www.hbl.fi/artikel/36a7238a-fcda-577b-a809-24410e01cab3
  • [8]       „Trafikinformation – Eckerö Linjen“, Eckerö Linjen AX. Zugegriffen: 23. Oktober 2023. [Online]. Verfügbar unter: https://www.eckerolinjen.ax/trafikinformation
  • [9]       „TT-Line’s MARCO POLO ran aground“, Shippax. Zugegriffen: 26. Oktober 2023. [Online]. Verfügbar unter: https://www.shippax.com/en/news/tt-lines-marco-polo-ran-aground.aspx
  • [10]     „Fähre läuft vor Südschweden auf Grund und verliert Diesel“, stern.de. Zugegriffen: 26. Oktober 2023. [Online]. Verfügbar unter: https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/vor-schweden–faehre-laeuft-auf-grund-und-verliert-diesel-33936324.html
  • [11]     „Second P&O Dover Ferry Leaves for Recycling in Türkiye – niferry.co.uk“. Zugegriffen: 23. Oktober 2023. [Online]. Verfügbar unter: https://www.niferry.co.uk/second-po-dover-ferry-leaves-for-recycling-in-turkiye/
  • [12]     „Two new Moby lines between Italy, Corsica and Sardinia“, Italy 24 Press News. Zugegriffen: 23. Oktober 2023. [Online]. Verfügbar unter: https://news.italy24.press/local/936067.html
  • [13]     „Sicily and Fincantieri sign contract for new ro-pax“, Shippax. Zugegriffen: 23. Oktober 2023. [Online]. Verfügbar unter: https://www.shippax.com/en/news/sicily-and-fincantieri-sign-contract-for-new-ro-pax.aspx
  • [14]     sandra, „Adria Ferries Confirms Acquisition of CRUISE SMERALDA for Its Fleet“, Ferry Shipping News. Zugegriffen: 23. Oktober 2023. [Online]. Verfügbar unter: https://ferryshippingnews.com/adria-ferries-confirms-acquisition-of-cruise-smeralda-for-its-fleet/
  • [15]     „M/S IKARUS (1997)“. Zugegriffen: 23. Oktober 2023. [Online]. Verfügbar unter: https://www.faktaomfartyg.se/ikarus_1997.htm
  • [16]     „Adria Ferries launches AF Mia: a new travel philosophy“. Zugegriffen: 23. Oktober 2023. [Online]. Verfügbar unter: https://www.adriaferries.com/en/news-adria-ferries-3/538-adria-ferries-launches-af-mia-a-new-travel-philosophy.html
  • [17]     „Ships – Adria Ferries“. Zugegriffen: 23. Oktober 2023. [Online]. Verfügbar unter: https://www.adriaferries.com/en/ferries.html

Diese und weitere Folgen von FährNews Aktuell findest du auf dem FährNews YouTube-Kanal.

Capt'n Ferry Avatar

Capt'n Ferry

Capt'n Ferry ist dein Spezialist für die Reise mit der Fähre - er bereiste bereits viele Flüsse & Meere auf der ganzen Welt und sammelte dort zahlreiche Erfahrungen auf den verschiedensten Fähren & Kreuzfahrtschiffen. Capt'n Ferry unterstützt dich bei deiner Reiseplanung mit Hilfe von Informationen über die einzelnen Fährverbindungen, Reedereien, Häfen, Regionen, Fährschiffe, News & Angebote, die hier auf faehren.net veröffentlich werden.

Das könnte dich auch interessieren …

2 geteilte Erfahrungen

  1. Toralf sagt:

    Wird es, und wenn, wann wieder eine Verbindung Rostock-Nynashamn geben???

Teile deine Gedanken & Erfahrungen mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert